Raum

Für die vom ambulanten Kinderhospizdienst “Sonnenblume” betreuten Kinder ist jeder Geburtstag besonders wertvoll. Natürlich wollen die Familien diesen Tag auch feiern. Zu Hause fehlt aber meist einfach der Platz für eine Party mit einem oder mehreren “Rollstuhlkindern”. Darum bietet der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Region Aachen den Familien ud Kindern Räumlichkeiten, in denen sie feiern können – jetzt am neuen Ort in Eilendorf, Von-Coels-Straße 214.

Neue Räume in Eilendorf

Nach wie vor brauchen die Kinder und Familien unsere Unterstützung, deshalb sammeln wir weiter. Sie erinnern sich: Ursprünglich hatten wir für den Kellerausbau in Haaren gesammelt. Nach dem Wasserschaden dort musste der Kinder- und Jugendhospizdienst umziehen und hat zum August 2015 die neuen Räume in Eilendorf bezogen. Dort geht die Arbeit weiter: Schulung der neuen Ehrenamtlichen, Väter- und Geschwisterkreise, die Feiern zu Weihnachten und im Sommer und so weiter.

Es war einmal …

Im Jahre 2010 war die Idee entstanden, die nur als Lager verwendeten Kellerräume des Kinderhospizdienstes in Haaren zu nutzen.


Der Keller des Kinderhospizdienst Sonnenblume
in Aachen-Haaren – Foto: Fred Wittig



Dafür sollten die Räume komplett ausgebaut und barrierefrei eingerichtet werden. Für einen Rollstuhllift und die Bauarbeiten benötigte die Sonnenblume rund 35.000 Euro.


Die Außentreppe des Kinderhospizdienst Sonnenblume
in Aachen-Haaren – Foto: Fred Wittig



Die ausgebauten Kellerräume hätten dann zum Feiern und Zusammensein, aber auch zum Basteln und Spielen genutzt werden können.

Diese Pläne sind ad acta gelegt, denn mit den neuen Räumlichkeiten in Eilendorf hat sich das Problem erledigt. Allerdings ist der Verein weiterhin auf Ihre Spenden angewiesen, um die Kinder- und Väterkreise, das Sommerfest und die Xantenfahrt zu finanzieren.

Wie Sie helfen können: Mit Geld- und Sachspenden oder tatkräftiger Hilfe beim Sommerfest.

Die Innentreppe des Kinderhospizdienst Sonnenblume
in Aachen-Haaren – Foto: Fred Wittig