Kinderhospiz Aachen: Neuer Kurs für Ehrenamtliche

Ohne die Ehrenamtlichen Helfer wäre der Kinderhospizdienst verloren, denn alleine mit hauptamtlichen (Teilzeit-)Koordinatoren können unsere zahlreichen Familien nicht die Unterstützung bekommen, die sie wünschen und brauchen. Ehrenamtliche gehen in die Familien hinein und helfen bei alltäglichen Arbeiten, spielen mit den Kindern und Geschwistern, erledigen Einkäufe und Behördengänge oder machen sich als Babysitter und helfende Hand nützlich. Im Januar beginnt ein neuer Kurs.

Auch Menschen, die sich gerne in den Dienst einer guten Sache stellen, denen aber der Umgang mit lebensverkürzend erkrankten Kindern zu nahe gehen würde, können sich im Kinderhospizdienst nützlich machen: Im Büro wird jeder gebraucht, der Briefe schreiben und eintüten oder Datenbank-Arbeiten übernehmen kann. Fragen Sie einfach nach, wo und wie wir Sie mit Ihrem speziellen Talent einsetzen können.

Lachjoga für Kinder Weiterlesen

Eine App zum Tag der Kinderhospizarbeit

Jetzt geht’s lohooos! Jana Hochberg von GeoSurfen.com war von unseren Ideen zum Tag der Kinderhospizarbeit so begeistert, dass sie uns getopt hat: In nur drei Tagen hat sie eine App entwickelt, die uns auf den Spuren unseres Maskottchens Sungura mit seinem afrikanischen Freund durch die Aachener Innenstadt führt, wo es einige Aufgaben zu bestehen und Rätsel zu lösen gilt.

Das kleine blaue Kaninchen Sungura mit dem grünen Band

Zum Tag der Kinderhospizarbeit hat Neufred uns ein neues Bild gezeichnet – Danke!
copyright: Alfred Neuwald

Die App kann online heruntergeladen und Weiterlesen

Spenden für den ambulanten Kinderhospizdienst Aachen / Kreis Heinsberg „Sonnenblume“

Haben Sie etwa schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Jahr um Jahr stellt sich in unserer Überflussgesellschaft die Frage, wie wir mit Geschenken noch echte Freude machen können. Falls Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, einmal anders zu schenken, falls Sie zum Beispiel Ihre Weihnachtsgratifikation einem guten Zweck widmen wollen, dann könnte Ihre Spende dazu beitragen, die Arbeit des ambulanten Kinderhospizdienstes „Sonnenblume“ für die betroffenen Familien zu unterstützen.

Derzeit fehlt zum Umbau der Familienräume noch die Finanzierung für einen Rollstuhllift, damit alle betroffenen Kinder mit ihren Familien und Freunden die Räume nutzen können, die mit der Hilfe vieler fleißiger Hände und Unterstützer ausgebaut und gestaltet werden.

Weihnachtskaninchen Sungura: Wir fürs Kinderhospiz Sonnenblume

Weihnachtskaninchen Sungura: Wir fürs Kinderhospiz Sonnenblume

Weiterlesen

Bilder von Marlies Blauth in der Orangerie Kloster Kamp

Marlies Blauth, die Autorin unserer wunderbaren Auftaktgeschichte zum Sungura-Buch, stellt unter dem Titel Greys & Greens noch bis zum 09. Juni 2013 in der Orangerie Kloster Kamp (Kamp Lintford) ihre Naturbilder aus. Sie schreibt dazu: “Grau und Grün zeigen zwei kontrapunktische Aspekte der Natur auf, Wechsel, Kreislauf, Tod, Leben.”

Marlies Blauth in der Orangerie Kloster Kamp

Marlies Blauth in der Orangerie Kloster Kamp

Weiterlesen

Quick Print bringt druckfrische Geschichte zum Empfang

Michael Langenbuch und Kerstin Müller von Quick Print in Aachen brachten höchstpersönlich 100 druckfrische Exemplare der Geschichte „Sungura und das Wunder aus Annas Geige“ zum Neujahrsempfang des ambulanen Kinderhospizdienstes Aachen / Kreis Heinsberg Sonnenblume e.V. So konnten wir alle Familien und Ehrenamtlichen mit einem Büchlein beschenken.

Sponsor Quick Print bringt druckfrische Geschichte zum Empfang

Michael Langenbuch von Quick Print, Margarete Rosen und Kerstin Müller (Quick Print) mit “Sungura und das Wunder aus Annas Geige”

Wir sagen Dank an die Firma Quick Print, die uns seit Beginn unserer Aktion mit allen Drucksachen unterstützt.

Für das Projektteam
Margarete Rosen

Sungura und das Wunder aus Annas Geige

„Sungura und das Wunder aus Annas Geige“ war druckfrisch, als wir es auf dem Neujahrsempfang des Kinderhospizdienstes an alle Familien und Ehrenamtlichen verschenkt haben. Die anderen Gäste waren neugierig geworden und darum durften sie auch ein Heftchen muitnehmen. Wir baten um eine kleine Spende, mit der Empfehlung, 5 Euro seien angemessen. So kam in Nullkommanichts die stolze Summe von 120 Euro zusammen :-)

Die Geschichte  "Sungura und das Wunder aus Annas Geige" gedruckt

Das gedruckte Heftchen “Sungura und das Wunder aus Annas Geige” brachte eine Spendensumme von 120 Euro für die Sonnenblume.

Hier können Sie sich das PDF „Sungura und das Wunder aus Annas Geige“ herunterladen.

Wir schicken Ihnen das gedruckte Heftchen gerne kostenlos zu. Bitte melden Sie sich einfach bei uns. Wir bitten um eine Spende von 5 Euro an die Sonnenblume (es darf auch gerne mehr sein :-) .

Für das Projektteam
Margarete Rosen

Karl der Kleine

Aus der Feder (heißt das heute auch noch so?) des Schöpfers von Sungura, Alfred Neuwald alias Neufred, ist eine neue, niedliche Figur mit tollen Geschichten entsprungen: Karl der Kleine.


Seit dem 9. Januar 2013 erscheint wöchentlich im Super Mittwoch (kostenfreie Aachener Wochenzeitung) ein Comic-Strip des kleinen Kaisers.

Verfolgen können Sie ihn auf seiner eigenen Facebook-Seite Karl der Kleine. Dort finden Sie auch weitere Infos und den ein oder anderen zusätzlichen Comic-Strip.

Statt Winterschlaf: Ein Leseabenteuer mit Sungura

„Sungura und das Wunder aus Annas Geige“ heißt die Geschichte einer Begegnung mit Musik, die in den letzten Monaten als Gemeinschaftskomposition im Dialog entstand: mit Marlies Blauth, der Autorin der eingebetteten Herzgeschichte „Das Stäubchen“, mit Gesine Reinicke, der virtuosen Rahmenerzählerin, und mit Margarete Rosen als visionärer Moderatorin. Den krönenden Abschluss unseres Weihnachts- und Wintergrußes schuf der Illustrator Alfred Neuwald mit dem schönen Bild „Sungura im Geigenkasten“.


Bitte klicken Sie das Bild an, um das PDF zu öffnen.

Mögen Sie mit dieser Geschichte viele schöne und bereichernde Momente erleben. Wir haben sie mit Herz und Liebe für Sie geschrieben und gestaltet.

Sunguras Lied

In den letzten Wochen hat Myrddin Journaux den Text von Gesine Reinicke vertont.

Sie können sich den tollen Song in der Demo-Version herunterladen und anhören. Zu einem späteren Zeitpunkt wird es auch eine CD-Version geben, die von Kinder eingesungen wird.

Zum Download bitte auf Sungura klicken.

 

Viel Spaß beim Zuhören und Mitwippen!

Ihr Organisationsteam

Wie Alfred zum himmelblauen Kaninchen kam …

Am Anfang stand ein Auftrag: “Lieber Alfred, wir brauchen ein Maskottchen für unser Spenden-Sommerfest.” Mehr Input hatten wir nicht für den Zeichner Alfred Neuwald.

Nach diesem großartigen Briefing fackelte Alfred nicht lange, sondern überlegte: Was ist ein nettes Tier?
Meine Kinder lieben Kaninchen. Also ein Kaninchen. Welche Farbe? Braun ist langweilig, grün sieht man nicht im grünen Gras, also – himmelblau. Freundlich gucken soll es. Und eine Sonnenblume halten.

Mit wenigen Strichen war Sungura gezeichnet- und sie war perfekt! So perfekt, dass wir bald eine Namensgeberin fanden, die eine Geschichte zum Namen wusste, und viele andere Autoren Geschichten schrieben, und eine Webseite, und …

Und heute wurde Alfred im Kindergarten von einer Erzieherin angesprochen: “Ich habe das Kaninchen gesehen, das Sie gezeichnet haben. Schön ist das!” So ist es. Danke, Alfred, für Sungura.

Ihr Organisationsteam